Link zur Startseite Green Events

Bio Ernte Steiermark Fest in Graz

Die Veranstaltung

zur Website © Bio Ernte Steiermark
zur Website
© Bio Ernte Steiermark

Veranstalter: Externe Verknüpfung Verband Bioernte Steiermark
Veranstaltungsort: Graz, Steiermark vom 30.09. - 01.10.2016
TeilnehmerInnen: 30.000 inkl. BesucherInnen
Kategorie: Feste

Auszeichnung "Nachhaltig gewinnen": 2016/2017

Bereits zum 22. Mal veranstaltete der Externe Verknüpfung Verband Bio Ernte Steiermark das Bio Ernte Steiermark Fest mit zahlreichen Bio-Produktverkostungen, Informationen rund um die biologische Landwirtschaft und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm. Gepunktet hat das Fest unter anderem mit sanfter Mobilität, einem gelebten Abfallmanagement inklusive Abfallvermeidungsmaßnahmen, originellen Programmpunkten wie Öko-Karussell und Blech-Bixn Bänd, deren Musikinstrumente aus Sperrmüll hergestellt sind und mit den Produkten der steirischen Biobäuerinnen und Biobauern. Auch diesmal wurde das Bio-Fest als "Green Event" in Zusammenarbeit mit Externe Verknüpfung G´scheit feiern veranstaltet und nach den Kriterien der Nachhaltigkeit geplant, organisiert, umgesetzt und kommuniziert.

Obmann Herbert Kain:
"Mit dem Bio-Fest Graz wollen wir den Besucherinnen und Besuchern auf genussvolle Art und Weise dieses ganzheitliche Konzept der Bio-Landwirtschaft näher bringen und die Möglichkeit bieten, die Menschen hinter dem steirischen Biolandbau kennenzulernen. Und die Grazerinnen und Grazer machen davon jedes Jahr gerne und in großer Zahl Gebrauch".

Mobilität und Klimaschutz

  • In der Ankündigung der Veranstaltung wurde auf die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln hingewiesen.
  • Die Wahl des Veranstaltungsortes in zentraler Lage begünstigte die öffentliche Anreise.
  • Der Individualverkehr wurde dadurch ebenso gesteuert, da es keine kostenfreien Parkplätze zur Verfügung gestellt wurden.

Beschaffung und Abfall

  • Im Vorfeld wurde ein ausführliches Abfallkonzept für diese Gscheitfeiern Veranstaltung ausgearbeitet. Es gab zahlreiche Verbesserungen im Vergleich zum Vorjahr.
  • Getränke und Speisen gab es ausschließlich in Mehrweggeschirr, Gläser und Mehrwegbecher. Es wurden keine Getränkedosen, Einwegflaschen und Getränkeverbundkartons verwendet.
  • Der Abfall wurde in sechs Fraktionen (Restmüll, Biogene Abfälle, Speisereste, Altpapier und Kartonagen, Kunststoffverpackungen, Metall, Glas) getrennt gesammelt.
  • Baumwoll- statt Plastiktischtücher, darauf Blumengestecke mit Blumen aus biologischer Landwirtschaft und Einsatz von umweltfreundliche Drucksorten, sind nur ein paar Beispiele.
  • Verteilte Giveaways waren ausschließlich Bioprodukte.

Energie, Wasser & Lärm

  • Die VeranstalterInnen achteten auf die Reduktion des Energieverbrauchs und auf Energieeffizienz.
  • Der für die Veranstaltung benötigte Strom stammt aus erneuerbaren Energieträgern.

Verpflegung und Catering

  • Der Grazer Hauptplatz verwandelte sich in eine Bio-Genusszone.
  • Bei der Verpflegung wurden ausschließlich regionale und biologische Speisen und Getränken angeboten.
  • Bei der Produktauswahl achteten die VeranstalterInnen besonders auf den Aspekt der Saisonalität.
  • Bei nicht heimischen Lebensmitteln und Getränken wurden solche aus fairem Handel bevorzugt.

Soziale Verantwortung

  • Ökologische Initiativen konnten ihre Aktivitäten beim Event bewerben.
  • Das gesamte Veranstaltungsgelände war barrierefrei zugänglich.

Kommunikation

  • Direkt beim Event wurde über Green Events Maßnahmen informiert.
  • Inhaltlicher Input zum Bereich Nachhaltigkeit ermöglichte ein interaktives Programm (wie z.B.: Bio-Produktverkostungen, Informationen rund um die biologische Landwirtschaft, Bio-Award-Verleihung).
  • Wissenswertes über die biologische Landwirtschaft erlebten die BesucherInnen spielerisch.
  • Mit Muskelkraft drehte sich ein Karussell der Fundgegenstände, ein nachhaltiger Spaß für die gesamte Familie. Alles Beispiele von kreativer Kommunikations- und Bewusstseinsarbeit zu den Themen Energiesparen und Re-Use (Wiederverwendung).
  • Die BesucherInnen konnten mittels Fragebogens ihr Feedback dazu geben.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).